CORONA-KRISE

 Es ist eine noch nie dagewesene ernste Situation, die uns alle sehr fordert. Wie wichtig und wertvoll unsere Heilpflanzen sind, wird mir wieder einmal sehr bewusst.

Hier ein paar TIPPS – IDEEN – HINWEISE ! Bleibt gesund - denkt positiv!
Die beschriebenen möglichen Heilwirkungen und Anwendungen haben lediglich informativen Charakter
und sollen keine Anregung zur Selbstmedikation sein. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

"Du kannst die Wellen nicht anhalten,

aber Du kannst lernen, auf Ihnen zu reiten!"
(Joseph Goldstein)

Schleimhautpflege - Mund/Nase

Gurgeln und Nasenpflege ist ein praktikables und effektives Mittel, um der Anhaftung von Viren entgegenzuwirken.
Die "Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V." nennt GURGELN z.B. mit Grünem Tee, Kochsalz oder besonders Mundwässer auf Basis ätherischer Öle. Als NASENSPRAY besonders das algovir® Erkältungsspray mit dem natürlichen Wirkstoff aus der Rotalge (Carragelose®).
Weiter Infos:  https://www.krankenhaushygiene.de/pdfdata/2020_12_02_Empfehlung-viruzides-gurgeln-nasenspray.pdf
Kokosfett
Eliane Zimmermann https://aromapraxis.de/ - die "große Dame der Aromakunde" - pflegt die Nasenschleimhaut mit etwas nativem KOKOSFETT. Es ist fettig, erschwert somit Mikroorganismen das Eindringen und wirkt mit seiner Laurinsäure leicht antiviral.
Ihr Tipp: immer vor dem Betreten von Supermärkten, Bahnen,... an die Nasenöffnungen reiben.
Covid-Gum - "Anti-Corona-Kaugummi"
Dr. Florian Pfab, Leiter der medizinischen Abteilung der Fußballmannschaft Eintracht Frankfurt hat -nach seiner Coronaerkrankung das "Anti-Corona-Kaugummi" entwickelt: "Durch die Inaktivierung und Beseitigung der Viren kann das Risiko einer Infektionsübertragung, die über Tröpfchen beim Sprechen, Husten, Lachen oder Singen in die Luft abgegeben werden, deutlich verringert werden."
Nach dem 15 min. Kauen soll die Abnahme der Viruslast über 90% sein und bis zu 2 Stunden anhalten. Infos: https://covidgum.com/

Geruchsverlust nach Corona-Infektion

Der Geruchs- und damit meist einhergehende Geschmacksverlust nach einer Corona-Infektion kann kurz und vorübergehend sein - oftmals aber leider langwierig. Es wird u.a. als Ursache die Schädigung der RIECHZELLEN vermutet.
"PRIMAVERA hat ein spezielles Riechtraining mit natürlichen ätherischen Ölen für COVID-19-Rekonvaleszent*innen und andere Interessent*innen entwickelt." Hier findet man nähere Infos, sowie die Anleitung dazu.

 

Frischgrün-Saft (Dr. Markus Strauß)

Mit dem (aller)ersten frischen Grün, das ab Ende Februar gesammelt werden kann, lassen sich gesunde Frischsäfte herstellen. Die sind der richtige Pepp für das Immunsystem.

Zutaten für 0,5 Liter
3 Handvoll frisches Grün (Löwenzahn, Spitzwegerich, Scharbockskraut ...)
3 Bio-Äpfel
1 Bio-Zitrone oder 1 Bio-Orange
1 cm Stück Ingwer mit Schale

Zubereitung
Alle Zutaten kommen in einen hochwertigen Entsafter. Wahlweise kann noch eine halbe Bio-Gurke mit Schale oder etwas Staudensellerie mit dazu genommen werden.

Quelle: https://dr-strauss.net/rezepte/frischgruen-saft/

Abwehrkräfte-Essig (Dr. Markus Strauß)
Zutaten:

  • Je 1 EL getrocknete und grob zerriebene oder klein geschnittene Kräuter:
    Beifuß, (Wiesen-)Salbei, (Wasser-)Minze, Rosmarin, Thymian, Dost, Schafgarbe

  • 3 bis 5 Gewürznelken

  • 1 bis 3 cm Ingwer mit Schale (Bioanbau!)

  • Wahlweise 3 Knoblauchzehen, eine Handvoll frische Bärlauchblätter 2 Handvoll frische Blätter der Knoblauchsrauke

  • 500 ml guter Weinessig

Zubereitung
Die Knoblauchzehen, der frisch gesammelte Bärlauch oder die Blätter der Knoblauchsrauke werden kleingeschnitten. Zusammen mit den getrockneten Kräutern wird alles in ein gesäubertes Schraubdeckelglas (500 ml Fassungsvermögen) gefüllt und mit dem Essig aufgegossen. Das Glas steht nun ca. zwei Wochen lang an einem warmen Ort und wird täglich aufgeschüttelt. Danach wird alles über einen feinen Filter in eine saubere Flasche abgefüllt.
Anwendung
1. 2 EL in einem Wasserglas, täglich trinken als Kur
2. Als Salatessig für den täglichen Salat verwenden
3. Bei Halsschmerzen damit gurgeln
Quelle: https://dr-strauss.net/rezepte/abwehr-kraefte-essig/

Tipps von Frau Dr. Marianne Ruoff, Bern

"Heilkräuter vor und nach Corona - Impfungen"
"Kräutertee zur Unterstützung vor und nach Impfungen"
"Wirksame Pflanzen bei Corona/SARS- und Influenzaviren" u.a.

Quelle: https://www.naturalmedizin.ch/corona-antivirale-kraeuter/

Mit Nährstoffen Corona vorbeugen?

Dr. med. Volker Schmiedel - einer der führenden Nährstoffexperten: "Mit Nährstoffen Corona vorbeugen?"
Quelle: https://www.dr-schmiedel.de/corona-vorbeugen-mit-naehrstoffen/
 

PhytAro Impfbegleittee (PhytAro Heilpflanzenschule Dortmund)

Die renomierte PhytAro Heilpflanzenschule in Dortrmund hat einen IMPFBEGLEITTEETEE mit bewährten Heilpflanzen, wie Holunder, Meisterwurz, Löwenzahn zusammengestellt. Sie schreiben auf Ihrer Homepage - hier findet man genaue Angaben - dazu:
"Schaut man sich an, was eine Impfung im Körper stoffwechselmäßig, immunologisch, reaktiv oder eventuell als Auslöser von Blockade oder Stase hervorrufen kann, so ergeben sich ganz spezielle Phytotherapeutika, die Organe, Systeme und Kausalketten stärken und unterstützen können. Natürlich reagiert der Organismus auf die Vaccination, das soll er ja sogar, aber nur im Sinne einer regulativen Reizantwort. Zu diesem Zweck haben wir einen Tee zusammengestellt."

Quelle: https://phytaro.de/phytaro-impfbegleittee/

Raumspray
40 ml Bio-Alkohol 96%ig
30 ml Thymianhydrolat
05 Tropfen Koriander – Coriandrum stivum
15 Tropfen Limette- Citrus aurantifolia
05 Tropfen Niaouli – Melaleuca viridiflora
10 Tropfen Zitronenteebaum- Leptospermum petersonii

  • Immer wieder in den Raum sprühen, ab und zu auf die Hände sprühen

  • Mit diesen Raumsprays können auch Flächen besprüht werden wie Tische, Türklinken usw.

Quelle: www.aroma-forum-international.de
 

Danach die Hände mit folgendem Hautpflegeöl pflegen

Hautpflegeöl
50 ml Mandelöl
06 Tropfen Limette- Citrus aurantifolia
06 Tropfen Cajeput – Melaleuca leucodendron
04 Tropfen Zitronenteebaum- Leptospermum petersonii
04 Tropfen Meerkiefer – Pinus pinaster

  • Damit können Naseneingänge, Hände und Füße sowie Brust oder Rücken, eingeölt werden

Quelle: www.aroma-forum-international.de

Rezept Desinfektions-Spray

  • 45 ml Ethanol (Alkohol) 70% oder 45 ml Isopropanol 70%

  • 1 ml pflanzliches Bio-Glycerin oder 5 ml Aloe vera-Saft

  • insgesamt 20 Tropfen natürliche, genuine ätherische Öle guter Qualität, je nach eigener Duftpräferenz kombinierbar aus Lavendel,
    Thymian CT Thymol, Teebaum, Ravintsara und Zitrone

  1. alles zusammengeben und gut mischen

  2. in eine Braunglasflasche abfüllen und mit einem Sprühkopf verschließen.

  3. vor Gebrauch schütteln

Mehrmals täglich bzw. bei Bedarf die Hände einsprühen und die Flüssigkeit gut verreiben.
Nicht ins Gesicht oder auf Schleimhäute sprühen und nicht für Kleinkinder anwenden.
>>> Und übrigens eignen sich die obengenannten ätherischen Öle auch für die Duftlampe oder den Vernebler zur Desinfektion der
      Raumluft - und zudem duftet es auch noch fein!

Rezeptur der Freiburger Heilpflanzenschule

Heilkräuterpotpourrie (Beispiele)

  • Artemisia annua, einjähriger Beifuß
    diese interessante und spannende Pflanze - bekannt als wirksames Mittel gegen Malaria - wird z.Zt. u.a. am Max-Planck-Institut, Potsdam untersucht, ob sich "Extrakte aus dem einjährigen Beifuß (Artemisia annua) oder Derivate von Artemisinin, das aus der Pflanze gewonnen wird, als Wirkstoff gegen das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 eignen könnte. .... Erste Studien in China zeigten, dass der alkoholische Extrakt aus einjährigem Beifuß (Artemisia annua) das zweitstärkste pflanzliche Arzneimittel war, das gegen das Virus SARS-CoV von 2005 verwendet wurde."
    Quelle: https://www.mpg.de/14825271/artemisia-annua-artemisinin-coronavirus

  • Echinacea, Echinacea purpurea
    immunstärkend, antiviral, entzündungshemmend, keimhemmend
    Tee, Tinktur, Fertigpräparate
    Achtung: bei Korbblütlerallergie!

  • Ingwer, Zingiber officinalis
    kräftigend, wärmend, entzündungshemmend, verdauungsfördernd, fiebersenkend
    Tee, Tinktur

  • Salbei, Salbei officinalis
    antibakteriell, virustatisch, antioxidativ, schweißhemmend
    Gurgeln, Rachenspray, Tee

  • Thymian, Thymus vulgaris
    antibakteriell, antiviral, entzündungshemmend, auswurffördernd
    Tee, Tinktur

  • Wacholder, Juniperus communis
    desinfizierend: Räuchern (auch Schutz, Reinigung); Beeren kauen

  • Propolis
    antibiotisch, antiviral, antimykotisch, fördert Selbstheilungskräfte
    Bienen schützen ihren Bienenstock, in dem sie auf kleinstem Raum zusammenleben, mit dem „Kittharz“.
    Tinktur, Fertigpräparate (Hals-, Hustentabletten)

  • Umckaloabo, Pelargonium sidoides
    antibakteriell, antiviral, immunmodulierend.
    schleimlösend (Umckaloabo bedeutet „schwerer Husten“)
    Fertigpräparat

  • Zistrose, Cistus incanus
    keimhemmend gegen Viren, Bakterien, Pilze.  Wehrt Grippeviren ab (Polyphenole umlagern die Viren und verhindern so, dass diese an Zellen andocken und eindringen können) Tee, Rachenspray, Fertigpräparate
    Zistrosen-Rachenspray (nach Ursel Bühring)
    1 EL Kraut mit 200ml Wasser 1 – 5 Min. köcheln lassen (abdecken).
    Tee in Sprayflaschen füllen. Vorbeugend und im akuten Fall.
    Immer wieder erneuern.